Über mich

Monique

Ich war das erste Mal 2002 auf Island und vom ersten Tag an hatte mich diese Insel "erwischt". Das Islandvirus hatte gnadenlos zugeschlagen und ließ sich ganze vier Jahre im Zaum halten. Danach aber kam ich wieder - zu meiner ersten Auszeit für fünf Monate. Und wer ein zweites Mal wiederkommt, der hat "verloren", der kommt immer wieder.

Einige Islandurlaube später kündigte ich 2009 Job und Wohnung in Deutschland und ging für fast ein Jahr in das Hotel Geirland bei Kirkjubæjarklaustur, in dem ich auch in den Folgejahren immer wieder in der Nebensaison aushalf. Mit Ausnahme des Kochs habe ich dort alle Positionen wahrgenommen und war in der Nebensaison oft das einzige Personal.

Nach diversen Weiterbildungen im Tourismus startete ich im Mai 2010 als Reiseleiterin in die Selbständigkeit und war für einige Jahre auch als Reiseveranstalter tätig. Mit Ausnahme einiger Tagestouren war ich als Rundreiseleiterin tätig, habe Touren zwischen sechs und vierzehn Tagen Dauer mit 4 bis 43 Teilnehmern geführt sowie Privatführungen mit wenigen Teilnehmern. Wir waren auf diesen Touren überwiegend entlang der Ringstraße unterwegs, hin und wieder im Hochland oder auf Snæfellsnes.

Reiseleiterin zu sein, war für mich fast immer eine große Freude. Es gibt kaum etwas Schöneres, als mit Menschen in deren Urlaub unterwegs zu sein und ihnen diese wunderbare Insel zu zeigen. Ich habe es geliebt, mit dabei zu sein und zu sehen, wie Island etwas mit Reisenden macht, was es bei ihnen auslöst, all die schönen Momente gemeinsam mit ihnen zu erleben.

Mit dem Ende der Sommersaison 2015 hatte ich beschlossen, meinen beruflichen Einsatz in Island zu beenden - aber die Insel und auch der Beruf lassen mich nicht so ganz los, so dass ich ab Mai 2017 nach Island zurückkehren werde. Meine Reiseerfahrungen möchte ich gerne weitergeben.

Weitere Informationen zu mir und einigen meiner Reisen gibt es hier.