Mobil vor Ort - mit der Fähre

Einige Inseln und Orte Islands lassen sich (auch) mit einer regelmäßig verkehrenden Fähre erreichen - eine Übersicht dazu findet ihr hier und hier.

 

von und nach Heimaey (Westmännerinseln)

Einfahrt in den Hafen

Noch vor einigen Jahren bestand die Fährverbindung zwischen Heimaey und dem Festland nur über den Hafen in Þorlákshöfn im Südwesten Islands. Dann begann man, an der eigentlich hafenlosen Südküste einen Hafen zu bauen - Landeyjahöfn. Beide Häfen liegen ca. 110 km von einander entfernt (Karte).

Die Fahrtzeit der Fähre hat sich mit dem neuen Hafen drastisch auf 30-40 min verkürzt. Allerdings kann Landeyjahöfn nicht bei jedem Wetter angefahren werden (insbesondere nicht bei Sturm) und dem Hafen droht die Versandung, so dass er immer wieder freigebaggert werden muss. In den Fällen, in denen Landeyjahöfn nicht angefahren weredn kann, wird Þorlákshöfn angefahren. Dies passiert vor allem im Winterhalbjahr, kann einen aber auch im Sommer treffen.

Warten vor der Fähre in Landeyjahöfn

Wir standen z. B. im Juli 2015 mit einer Gruppe vor der Situation, dass wir - mit Bus - bereits an Bord waren, als die Durchsage kam, dass die Rückfahrt nach Landeyjahöfn möglicherweise nicht möglich ist und alle innerhalb der nächsten 10 Minuten entscheiden könnten, ob sie mitfahren oder das Schiff verlassen. Wir blieben zwangsweise an Bord und letztendlich gelang die Rückfahrt, aber wir bekamen auf Heimaey erst 15 Minuten vor der Abfahrt die Information, dass die Rückfahrt versucht würde und es hätte weiterhin durchaus passieren können, dass die Fähre kurz vor Landeyjahöfn wieder umdreht. Mit diesen Unwägbarkeiten müsst ihr also rechnen.

Informationen zu den Abfahrten, Preisen und Sonstigem findet ihr hier. Über diese Seite sind auch Onlinebuchungen möglich. Ihr könnt auch telefonisch buchen: +354 / 481-2800. Sofern ihr keine ausgedruckten Tickets habt, müsst ihr sie vor der Abfahrt abholen. Seid mindestens 30 min vor der Abfahrt am Hafen. In der Regel darf nur der Fahrer im Auto sitzen bleiben, weitere Passagiere steigen zu Fuß auf die Fähre.

Wenn es euch wichtig ist, mit dem Fahrzeug an einem bestimmten Tag bestimmte Anfahrten zu bekommen, dann bucht rechtzeitig, denn insbesondere der Fahrzeugplatz auf der Fähre ist begrenzt. Falls ihr die Westmännerinseln in Abhängigkeit vom Wetter in euren Reiseplan mit aufnehmen wollt, könnt ihr es auch kurzfristig probieren. Als Fußgänger, also ohne Fahrzeug, hat man grundsätzlich auch kurzfristig recht gute Chancen. Kritisch wird es jedoch um rund um das Festivalwochenende Verslunarmannahelgi, wenn auf Heimaey das Þjóðhátíð stattfindet. In der Regel ist dies am ersten Augustwochenende. Fährtickets rund um dieses Wochenende sind kurzfristig kaum zu bekommen.

***

Stykkishólmur - Flatey - Brjánslækur (Snæfellsnes - Westfjorde)

Hafen von Stykkishólmur

Mit der Fähre Baldur habt ihr im Sommer zweimal täglich, im Winter einmal täglich (außer samstags) die Möglichkeit, euch die sich ziehende Fahrerei zwischen der Halbinsel Snæfellsnes und den Westfjorden zu ersparen und die entspannte Reiseform über den Breiðafjörður zu wählen (Karte). Die Überfahrt dauert ca. 2:45 Stunden, im Sommer mit Aussteigemöglichkeit auf der autofreien Insel Flatey.

Anlegestelle Brjánslækur, Westfjorde

Die Fähre ist noch kleiner als die auf die Westmännerinseln. Überfahrten mit dem Fahrzeug solltet ihr daher unbedingt vorbuchen, wenn sie für euren Reiseplan wichtig sind. Auch hier gilt es, 30 Minuten vor Abfahrt an der Fähre zu sein. In Stykkishólmur ist das Büro in der Regel vor den Abfahrten geöffnet. In Brjánslækur habe ich es zumindest im Mai mal erlebt, dass das "Büro" (das kleine Restaurant) geschlossen hatte. Ich hatte dann direkt beim Einweiser, als es ans Beladen der Fähre ging, nachgefragt, ob noch ein Platz für mein Auto frei ist und an Bord bezahlt.

Am Seemannsfeiertag findet kein Fährbetrieb statt (2017: am 11. Juni).

***

Litli-Árskógssandur - Hrísey (Eyjafjörður, Nordisland)

Die im Eyjafjörður gelegene Insel Hrísey ist von dem kleinen Ort Litli-Árskógssandur (Karte) per Fähre erreichbar. Sie fährt am Tage alle 2 Stunden, die Überfahrt dauert 15 Minuten. Fahrplan und Preise findet ihr hier. Ihr könnt nur als Fußgänger auf die Fähre.

***

Dalvík - Grímsey (Eyjafjörður, Nordisland)

Von Dalvík aus geht es mit der Fähre Sæfari 3x wöchentlich (Mo/Mi/Fr) auf die nördlichste Insel Islands - Grímsey, die auf dem Polarkreis (66° 33' 55") liegt. Fahrplan- und Preisinformationen findet ihr hier, die Karte hier.

***

Neskaupstaður - Mjóifjörður (Ostisland)

Karte Ostisland mit Fährverbindung

Der Fjord Mjóifjörður ist nur über einzige Straße erreichbar und die steckt im Winter in der Regel unter Schnee. Um auch im Winterhalbjahr die Erreichbarkeit sicherzustellen, fährt 3x wöchentlich eine Fähre für Personen und Fracht, nicht aber für Fahrzeuge, ab Neskaupstaður. Informationen dazu findet ihr hier. Der Fährbetrieb erfolgt in der Regel zwischen 1. Oktober und 31. Mai.

 

***

Westfjorde / Hornstrandir

Für Wanderer, die die einsame Region Hornstrandirs erkunden möchten, sind diese Fährverbindungen wichtig. Der nördliche Teil wird im Sommer durch die Firma Strandferðir abgedeckt, Fahrplan und Informationen siehe hier. Fahrten von Ísafjörður nach Hornstrandir werden über Westtours angeboten.

nach oben